deutsch
deutsch
 |  english
englisch
VÖZ Startseite
A | A | A 
Erweiterte Suche
  STARTSEITE > Gesetzliche Ausnahmen von der Lizenzierungspflicht
PDN-LIZENZSYSTEM

Gesetzliche Ausnahmen von der Lizenzierungspflicht

Einzelne Zeitungsinhalte genießen keinen urheberrechtlichen Schutz und können daher frei vervielfältigt werden. Dies gilt für
  • Presseberichte, die in Kurzform einfache Mitteilungen wiedergeben (vermischte Nachrichten, Tagesneuigkeiten).
  • Nicht redaktionell erarbeitete Texte wie Inserate, Veranstaltungshinweise.
  • Wiedergabe von Gesetzen, Verordnungen, amtlichen Erlässen, Bekanntmachungen und Entscheidungen.

Darüber hinaus gilt die freie Werknutzung ebenfalls für den Schul- und Lehrbetrieb bzw. für Zwecke der Rechtspflege und der Verwaltung:

  • Schulen und Universitäten dürfen für Zwecke des Unterrichts und der Lehre die dafür notwendigen Kopien (in Klassenstärke) herstellen und verteilen. In diesem Zusammenhang ist es auch möglich, digitale Kopien zu erstellen. Eine allgemeine Nutzung von Zeitungsartikeln - losgelöst vom Zweck des Unterrichts, etwa für die Internetsite einer Schule - ist jedoch ohne Zustimmung der Rechteinhaber nicht möglich.
  • Ämter, Behörden, Gerichte, Gesetzgebung: Werden Zeitungsartikel zur Sicherstellung und Dokumentation des ordnungsgemäßen Ablaufs von Verwaltungsverfahren, Gerichtsverfahren oder parlamentarischen Verfahren genutzt, bedarf es dafür keiner (PDN-)Lizenz. Dies gilt aber nicht für die Weiterverbreitung solcher Artikel (etwa über das Internet). 


Seite drucken Drucken   Beitrag versenden Mailen